09/12/2017

17/12/2017

Freitagskonzert 3

16/12/2017
19:00

Opernhaus Bonn


16/12/2017
BeethovenNacht


BeethovenNacht

Samstag 16 / 12 / 2017  19:00 ( ! )

Opernhaus Bonn

Ludwig van Beethoven

Ouvertüre Nr. 3 zur Oper Fidelio

C-Dur op. 72
( Leonoren-Ouvertüre III ) 

+

Konzert für Klavier und Orchester 

+

Quartett für zwei Violinen, Viola
und Violoncello f-Moll op. 95
Quartetto serioso 

+

Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55
Sinfonia Eroica

Gewinner der 7th International Telekom Beethoven Competition Bonn

Klavier

Asasello Quartett

Beethoven Orchester Bonn 

Dirk KaftanDirigent

18:15 

Konzerteinführung
Dirk Kaftan

€ 34 / 30 / 26 / 21 / 17

Peter Sloterdijk und die Eroica

Im Spiegel 2


Die lange BeethovenNacht ist der Treffpunkt für alle Beethoven-Begeisterten – und die, die es werden wollen! In diesem Jahr begeben wir uns mit Beethovens Sinfonie Nr. 3, der Eroica, auf Spurensuche. Denn von Anfang an legt Beethoven zu diesem Stück Spuren: Dass diese Spuren in unterschiedliche Richtungen zeigen, dass sie womöglich auch in die Irre führen, macht das Stück umso spannender. Worum geht es in dieser »Heldensinfonie«: Um Prometheus, weil ein Stück aus Beethovens eigenem Prometheus-Ballett verwendet wird? Um Napoleon, weil diesem das Werk einmal gewidmet gewesen war? Oder handelt es sich bei der Eroica um eine ganz allgemeine Heldenreise? 

In diesem Jahr dürfen wir in der langen BeethovenNacht auch wieder den Gewinner der Telekom Beethoven Competition Bonn mit einem Klavierkonzert von Beethoven begrüßen. Freuen wir uns also auch auf einen Star von morgen! Beethovens Leonoren-Ouvertüre Nr. III war der zweite von insgesamt vier Versuchen, seiner einzigen Oper Fidelio ein angemessenes Vorspiel zu schreiben. Jedoch zog er auch diesen Versuch hinterher wieder zurück. Nicht etwa, weil das Werk schlecht war, ganz im Gegenteil: Zu eigenständig ist dieses brodelnde, jubelnde Werk – gerade richtig als dramatischer und aufregender Beginn eines langen Beethoven-Abends! 

Das Asasello Quartett aus Köln ist unser diesjähriger Kammermusik-Gast in der langen BeethovenNacht. Die vier Musiker sind nicht nur bekannt für ihre rasanten Interpretationen, sondern auch für ihre geistreichen Programme. Im Anschluss an das Konzert ermöglicht das Ensemble noch einen »Late-Night-Blick« auf die von Beethoven so voran­getriebene Gattung des Streichquartetts. Freie Radikale aus 200 Jahren: Lassen Sie sich überraschen!


Vieleicht interessiert Sie auch ...


Im Spiegel 2
Dramatische Spurensuche
17/12/2017

Sonderkonzert 8
Weihnachtskonzert
23/12/2017

Um Elf 2
Bühnenwelten
14/01/2018